Chakras und Hormone

Chakras und Hormone Quelle: http://commons.wikimedia.org

Chakras und Hormone

Bestimmt haben Sie schon einmal etwas von den sieben feinstofflichen Haupt-Energiezentren des Menschen, den Chakras bzw. Chakren gehört. Fernöstliche Lehren beschreiben die Chakras als unsichtbare Energietore am Körper, die eine Schnittstelle bzw. ein Bindeglied zwischen der grobstofflichen und der feinstofflichen Welt bilden. Gemeinsam mit den Meridianen und den Nadis bilden sie das Energiefeld des Menschen. Chakras stehen mit bestimmten Regionen des physischen Körpers wechselseitig in Verbindung und sind bestimmten Hormondrüsen aus dem Endokrinen System, Nervensträngen und Organen zugeordnet. Weiters besteht zwischen den Chakren selbst eine wechselseitige Verbindung und somit eine wechselseitige Abhängigkeit.

Funktionieren unsere Chakras im Einklang mit unseren Hormondrüsen ausgewogen und harmonisch, fühlen wir uns im Gleichgewicht und sind ausgeglichen. Ist das Gegenteil der Fall, äußert sich das in verschiedensten Problemen im täglichen Leben, seien diese gesundheitlicher und sonstiger Natur.

Endokrines System und Chakren



Als Energetiker biete ich Ihnen im Bereich Human-Energetik eine Hilfestellung zur Erreichung der körperlichen bzw. energetischen Ausgewogenheit an. Dabei sind insbesondere der Ausgleich und die Wiedererlangung der Harmonie der Chakras ein ganz wesentliches Thema.


Link zu meinen Leistungen als Human-Energetiker